ABOUT ME

EIN LEBEN FÜRS THEATER ...

Thomas Rohmer wurde 1972 in Fürth (Bayern) geboren und lebt für das Theater. Er erhielt privaten Schauspielunterricht von der Gründgens-Schülerin Hanne Beer-Parge.

 

Seine unzähligen Inszenierungen wurden oft frenetisch von Publikum und Presse gefeiert. Er leitet seit über 25 Jahren (!) die Theatergastspiele Fürth, war Theaterleiter der Erlanger "Heinrich-Lades-Halle", wo er die überregional erfolgreiche Reihe "Weltstars in Erlangen" ins Leben gerufen hat, ist als Schauspieler, Regisseur, Sänger, Moderator und auch als Theaterkritiker tätig.

 

Er inszenierte sämtliche Tourneen der „Theatergastspiele Fürth“, inszenierte und spielte in Nürnberg, Fürth und für Tourneetheater.

 

Große Erfolge erzielten unter anderem seine Inszenzierungen von "Misery", "Butterbrot", "Taxi Taxi", "Monpti", "Todesfalle", "Micky Maus und Einstein", "Ein Fremder klopft an", "Früher oder Später" oder des Klassikers "Rebecca" von Daphne du Maurier.

 

Seine Inszenierung von Eric-Emmanuel Schmitts ENIGMA (für die Theatergruppe Nürnberger Land) - Spielzeit 2012/2013 - wurde ein sensationeller Erfolg, welcher 100 % euphorische Kritiken in allen Tourneeorten erhielt.​​ 2019 /2020 ist eine Wiederholung mit Oliver Clemens in Planung.

Seine Inszenierung des Schwedischen Komödienhits "Patrick 1,5" wurde euphorisch gefeiert und erhielt grandiose Kritiken. Fünf Wiederholungstourneen sind bereits in Planung.

Seine Inszenierungen "Ein Apartment zu dritt" (mit Fernanda Brandao und Bela Klentze), "Wer hat Agatha Christie ermordet?" (mit Stefan Bockelmann), "Ein Herz im Gepäck" (mit Raúl Richter) und "Herbstgold" (mit Simone Ritscher, Francois Goeske, Sarah Elena Timpe) wurden sensationelle Erfolge.

Er inszenierte die Tourneehits "Männerparadies" (mit Hanno Friedrich, Falk-Willy Wild, Lukas Sauer, Rhon Diels) und "Der Regenmacher" mit Hartmut Schreier, Oliver Clemens, Magdalena Steinlein und Max König). 

Für den Baiersdorfer Theatersommer 2017 inszenierte er die euphorisch kritisierte und gefeierte Produktion "Sascha" mit Raphael Stompe. Auch spielte er die Hauptrolle im Stück, 2018 erneut Gabriels Baryllis "Butterbrot" für den Theatersommer 2018.

Mit Judith Hildebrandt, Oliver Clemens, Rhon Diels und Erika Skrotzki war er auf Tournee in dem Komödienhit "Ausgerechnet Mallorca" und erntete als Schauspieler und Regisseur Ovationen.

2018 inszenierte er den neuen französischen Theaterhit "Zwei Männer ganz nackt" mit Alexander Milz und Christopher Neris in den Hauptrollen. 2019 wurde seine Inszenierung von "Das Mädchen am Ende der Straße" euphorisch gefeiert. 

Kürzlich inszenierte er "Harold und Maude" mit der umwerfenden Kathrin Ackermann als Maude, "Avanti Avanti" mit Judith Hildebrandt, Oliver Clemens und Sascha Hödl und erntete triumphale Kritiken dafür. Ebenfalls euphorisch wurden seine Inszenierungen von "Der Fremde im Haus" mit Sasa Kekez, Sarah Elena Timpe, Johanna Liebeneiner, Michael Kausch und Norbert Heckner und "Zwei Vier Sex" mit Tobias Schenke und Annette Strasser gefeiert. 

Demnächst sehen Inszenierungen wie "Die Geierwally", "Geliebte Hexe", "Die Beichte", "Kalenderboys" oder "Pater Brown und der Tod des Schneewittchens" an.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste seine Inszenierung von "Ziemlich beste Freunde" bei den Festspielen Röttingen auf die Spielzeit 2021 verlegt werden. 

2021/2022 inszeniert er u.a. "Celine" mit Christine Neubauer, ChrisTine Urspruch und Moritz Böckerling.

Infos: www.theatergastspiele-fuerth.de

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now